Hörspiele und Cloudspeicher – Teil 2

So lassen sich alte Hörspiele in der Cloud speichern 

Viele von uns haben sicherlich noch alte Hörspiele oder Hörbücher auf Kassetten auf dem Dachboden oder im Keller gelagert. Sie sind ein Stück Kindheitserinnerung, das wir viele Jahre lang aufgehoben haben. Doch die Sammlungen sind sperrig und nehmen eine Menge Platz in Anspruch.

Alte und defekte Kassette auf rotem HintergrundAußerdem gibt es heute nicht mehr viele Geräte, mit denen wir die Kassetten abspielen können. Aus diesen Gründen liegt es auf der Hand, dass man die Hörspiele digitalisieren sollte. So haben wir eine Kopie geschaffen, deren Qualität auch in vielen Jahren noch unangetastet gut ist. Denn auch das ist ein Grund, weshalb es sich lohnt, eine Kopie anzulegen. Die Tonbänder werden mit der Zeit spröde. Unter Umständen reißen sie sogar bei einer der nächsten Nutzungen und werden damit unbrauchbar.

Wie übertragt man alte Kassetten auf den Computer?

Um eine Kopie einer alten Kassette anzulegen, braucht man heute nicht mehr viele technische Geräte. Es reicht ein Kassettenspieler, ein Kabel mit zwei Klinkensteckern sowie ein Computer mit einer Eingangsbuchese für ein Mikrofon. Eine solche ist in allen modernen Computern und Laptops standardmäßig verbaut. Außerdem ist eine Software erforderlich, mit der man das eingehende Signal aufnehmen kann. Auch diese Programme sind bereits nach der Installation des Betriebssystems verfügbar. Alternativ sind im Internet kostenfreie Anwendungen erhältlich.

Um die Aufnahme anlegen zu können, müssen nun nur noch der Audio-Ausgang des Abspielgeräts, mit dem Audioeingang des Computers verbunden werden. Danach muss die Aufnahme gestartet werden, während zeitgleich das Abspielen der Kassette beginnt. Nachdem das Hörspiel beendet ist, muss die Aufnahme gestoppt und die Datei gespeichert werden.

Warum Hörspiele in der Cloud speichern?

Ist die Kopie angelegt, stellt sich als Nächstes die Frage, wo die Datei gespeichert werden sollte. Ein Cloud-Speicher scheint die richtige Wahl zu sein. In der Dropbox, die man kostenlos downloaden kann, oder bei Google Drive ist die Datei sicher aufgehoben. Selbst bei einem Defekt des Computers kann Sie immer wieder aus dem Onlinespeicher heruntergeladen und angehört werden. Die Cloud bietet Nutzern einen weiteren Vorteil: Mit der passenden Smartphone-App können sie auch unterwegs auf die Dateien zugreifen. Im nächsten Urlaub oder auf dem täglichen Weg zur Arbeit steht das Hörspiel oder Hörbuch damit problemlos zur Verfügung. Alles was dazu benötigt wird, ist eine Internetverbindung.

Die Alternative stellen Filehoster

Alternativ können Nutzer sogenannte Filehoster verwenden, um die Dateien zu speichern. Bei Anbietern wie dem Filehoster Keep2Share steht ein großer Speicherplatz zur Verfügung. Auch hier sind die Dateien online auf Servern fremder Anbieter hinterlegt. Das bedeutet, dass Sie ebenfalls unabhängig vom eigenen Rechner genutzt jederzeit heruntergeladen werden können.

Filehosting-Dienste haben gegenüber klassischen Clouds den Vorteil, dass die Dateien schnell heruntergeladen werden können. Für die Premium-Abonennten bieten die Dienstleister eine sehr hohe Mindestgeschwindigkeit, die sie immer einhalten. Außerdem bieten sie gute Sicherheitsstandards. Das ist bei den großen Cloud-Anbietern nicht zwangsläufig so. Unternehmen wie Google oder Dropbox stehen regelmäßig in der Kritik, was den Umgang mit den Kundendaten betrifft. Bei Cloudzzer kann man noch mehr Details zum Thema der Filehoster und ihrer Anwendung lesen.

Fazit: Dank Clouds auch in Zukunft noch Spaß mit den alten Hörbüchern

Wer seine alten Hörspiele und Hörbücher in einem Online-Speicher ablegt, kann sicher sein, dass die Dateien auch in einigen Jahren noch nutzen können. Der digitale Standard wird auf absehbare Zeit nicht abgelöst werden. Somit wird es immer ein passendes Gerät geben, um die Dateien abzuspielen – sei es ein Computer, ein Smartphone oder ein neumodischer Smart-TV. Außerdem besteht nicht die Gefahr, dass die Qualität unter der Lagerung oder dem Abspielen der Datei leidet. In einer Cloud ist ein altes Hörspiel besser aufgehoben, als auf der Festplatte des Nutzers. Denn die Anbieter legen regelmäßig Spiegelbilder ihrer Server an. Sollte es einmal zu einem Defekt kommen, können die Dateien wieder reproduziert werden. Das sieht bei privaten PC-Nutzern anders aus. Sie vernachlässigen häufig, regelmäßige Backups ihrer Festplatten anzufertigen

Hörspiele und Cloud Speicher

Hörspiele in der Cloud speichern – Sicher und immer Zugreifbar

Wer kennt das nicht? Das alte Lieblings Hörspiel hat man noch auf Kassette zu Hause rumliegen und hört es von Zeit zu Zeit immer wieder an, aber nur auf dem alten Kassettenrecorder. Aber was macht man, wenn man mit dem Auto unterwegs ist, und das moderne Auto keine Kassetten mehr abspielen kann? Oder wenn man beim Joggen mit dem Handy alte Hörspiele hören will? Und unser favorisiertes Beispiel: Wie nimmt man die alten Hörspiele mit in den Urlaub? Alle Kassetten in einen Rucksack packen und mitschleppen?

Natürlich nicht. Diese Zeiten sind vorbei. Heutzutage gibt es technisch interessante Möglichkeiten, wie man seine Hörspiele von überall auf der Welt anhören kann, ohne dabei auch nur eine einzige Kassette rumtragen zu müssen. Diese Möglichkeit nennt sich Cloud Storage. Dabei spielt man seine alten Kassetten einfach auf einen Computer über, hierfür braucht man eine spezielle Hardware, und lädt diese dann in die Cloud hoch. Der große Vorteil: Man benötigt keinerlei Speicherplatz auf dem Endgerät, über das man hören möchte. Sei es der Computer, das Handy, oder ein Tablet!

Möglichkeiten um Hörspiele aus der Cloud auf Endgeräte zu laden

Man kann von überall auf der Welt auf seine Hörbücher zugreifen und diese mobil genießen, egal wo man sich gerade aufhält. Einzige Voraussetzung ist natürlich eine Internetverbindung. Alternativ, ohne Internet Zugang, kann man die Hörbücher auch aus der Cloud auf das einzelne Endgerät herunterladen und dann im Offline Modus auf die Datei zugreifen.

Welche Kriterien sind beim Filehoster zu bachten?

Es gibt einige Kriterien, die man als Nutzer bei der Auswahl des passenden Filehosters/Cloud Speichers bedenken muss. Im folgenden gibt es eine kleine Übersicht der Kriterien, die wir für wichtig erachten:

  1. Online abspielbar
  2. Ausreichend Online Speicher
  3. Keine Löschung bei Inaktivität der Dateien
  4. Geschwindigkeit beim Upload

Ein Player, mit dem man seine Hörspiele online abspielen kann, ohne dass man diese herunterladen muss, ist für uns absolute Grundvoraussetzung. Denn nicht immer hat das Endgerät genügend Speicherplatz frei, um mehrere Dateien darauf abzulegen. Oder man benutzt das Handy einer Freundin, und möchte seine Dateien nicht darauf herunterladen.

Auch ein ausreichend großer Speicher ist wichtig. Zwar sind Audiodateien, in denen die Hörspiele gespeichert werden, zwar keine Datenfresser, allerdings ist es aus Erfahrung so, dass man dann auch Bilder, Videos und andere Dateien auf der Cloud ablegt, und dann irgendwann keinen Platz mehr für die eigentlichen Hörbücher hat. Gerade auf Reisen, wo man gerne Audio Reiseguides abspeichern möchte, lädt man ja auch viele Dateien in die Cloud.

Ein guter Filehoster mit ausreichend Speicherplatz bietet hier der Premium Filehoster Oboom. Denn dort werden nicht nur unbegrenzter Speicherplatz für aktive Dateien geboten, sondern auch 500 Gigabyte für inaktive Dateien. Das ist ein sehr hoher Wert und sollte bei einer normalen Nutzung vollkommen ausreichen! Auch die Löschung bei inaktiven Dateien entfällt bei Oboom, solange man die 500 GB nicht überschreitet. Des Weiteren hat man beim Schweizer Filehoster auch noch einen Viren Scan, so dass die eigenen Dateien immer wieder überprüft werden.

Auch das Kriterium der Geschwindigkeit ist wichtig. Das betrifft vor allem Personen, die ihre Hörspiele mit anderen teilen wollen. Eine Möglichkeit bieten die Filehoster, die sich von der klassischen Cloud minimal unterscheiden. Dort lädt man die Dateien ganz normal in die Cloud hoch und erhält schließlich einen Downloadlink. Diesen Link muss man dann mit der Person teilen, die das Hörspiel oder die Audiodatei erhalten soll. Über den Downloadlink kann diese Person dann das Hörspiel herunterladen.

Eine Möglichkeit um hier besonders viele Anbieter zu nutzen, bieten den Erfahrungen nach Multihoster. Bei diesen zahlt man nur für einen Account, hat aber auf die Cloud und das Angebot von mehreren Zugängen Zugriff. Dies ist nicht nur geschickt und ermöglicht Alternativen im Fall der Fälle, sondern auch sehr günstig. Als Nutzer kann man so eine hohe Anzahl an Dateien, wie z.b. Hörspiele, speichern, ohne dabei zu tief in die Tasche greifen zu müssen.

Es gibt noch eine große Anzahl an weiteren Möglichkeiten und Anbietern, die als Cloudspeicher oder Filehoster für die alten Hörspiele in Frage kommen. Diese Alternativen stelle ich dann im nächsten Beitrag auf meinem Blog vor.

Fazit

Dank Cloudspeichern und Filehostern hat man die Möglichkeit, seine geliebten Hörspiele aus den alten Kinderkassetten, in dieses Jahrhundert zu befördern. Den größten Vorteil bieten diese Cloudspeicher hinsichtlich der weltweiten Erreichbarkeit und des nicht Verbrauchens von Speicherplatz auf dem eigentlichen Player.

Bei der Auswahl der Cloud, auf der man seine Hörbücher für die nächsten Jahre aufbewahren will, sollte man vor allem das Kriterium des Nichtlöschens sowie das Angebot für ausreichend Speicherplatz beachten! Folgt man diesen Punkten gewissenhaft, schaffen es die Hörbücher von den Kassetten in die Cloud und man hat noch lange Spaß daran.

 

 

Hörspiele im Jahr 2018

Unkomliziert Hörspiele via Audible hören

Einige von Ihnen haben vielleicht schon gehört, dass die Hörbuchplattform Audible Stücke von aufstrebenden Dramatikern für unser Hörvergnügen produzieren wird. Jedes Stück hat eine limitierte Live-Produktion sowie eine Hörspieladaption.

Als Dramatiker, erwachsenes Theaterkind und riesiger Podcast-Nerd ist das vielleicht das Beste, was mir je passiert ist. Aber während wir darauf warten, dass diese glänzenden neuen Hörspiele unsere Ohrlöcher erreichen, warum machen wir uns nicht mit der weiten Welt der Hörspiele vertraut, die es bereits gibt? Hier sind ein paar der seltsamen und wunderbaren Audio-Dramen, die man sich gerade anhören kann.

Hörspielkassette weiß

Audio-Theater ist eine fantastische Möglichkeit, Literatur zum Leben zu erwecken, Menschen, die sich vielleicht kein Broadway-Ticket leisten können, Drama zu bringen und Sie auf ein spannendes, akustisches Abenteuer mitzunehmen, während Sie in einer festgefahrenen U-Bahn sitzen.

Im Gegensatz zu Hörbüchern (die für sich genommen fantastisch sind), ist das Hörspiel in der Regel auf mehrere Sprecher, Soundeffekte und Dialoge angewiesen, um eine Geschichte zu erzählen. Von Buchadaptionen über klassische Broadway-Produktionen bis hin zu brillanten Podcasts gibt es für jeden ein Hörspiel.

Wenn Sie neu bei diesem ganzen Audio-Wahnsinn sind, sollten Sie sich eine kostenlose Testversion von Audible ansehen oder Anwendungen wie OverDrive und Libby herunterladen, um kostenlose Audiodramen aus Ihrer lokalen Bibliothek zu mieten.

Unsere Top 6 Empfehlungen

Und wenn Sie offen für einige Empfehlungen sind, hier sind ein paar tolle Audio-Dramen, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern:

1.) Die unnachahmlichen Jeeves 

Die BBC bietet eine ganze Reihe von Hörspielen kostenlos auf ihrer Website an, darunter auch diese typisch britische Comedy-Serie. Der unnachahmliche Jeeves folgt den Abenteuern des reichen, ungeschickten Bertie Wooster und seines brillanten Dieners Jeeves, während sie Rätsel lösen und aus verschiedenen Kratzern ein- und aussteigen.

2.) M. Butterfly

Wenn Sie die ursprüngliche, Tony-prämierte Produktion von M. Butterfly verpasst haben, können Sie sich die Audio-Adaption jetzt noch online anhören. Mit John Lithgow und B.D. Wong basiert M. Butterfly auf der wahren Romanze zwischen einem französischen Diplomaten und einer Pekinger Opernsängerin, die sich mit Geschlecht, Rasse und einigen sehr kniffligen Spionagen beschäftigt.

3.) Anansi Boys

Neil Gaimans Anansi Boys folgt “Fat Charlie” Nancy, als er sich mit dem Karaoke-induzierten Tod seines Spinnengottes-Vaters und dem plötzlichen Erscheinen seines seltsamen, gutaussehenden, lange verlorenen Bruders auseinandersetzt.

4.) Locke & Key

Diese grafische Romanverfilmung enthält Aufführungen von Haley Joel Osment, Tatiana Maslany, Kate Mulgrew und dem Autor Stephen King. Also, weißt du, keine große Sache. Locke & Key ist die beunruhigende Geschichte der Familie Locke, die gezwungen sind, ihr Haus in Kalifornien zu verlassen, um die “Sicherheit” ihres angestammten Anwesens in Lovecraft, Massachusetts, zu gewährleisten…. aber, wie Sie sich vorstellen können, ist Lovecraft alles andere als sicher.

5.) Rosinen in der Sonne

Eine Rosine in der Sonne ist ein absoluter Klassiker des amerikanischen Theaters. Lorraine Hansberrys Stück wurde 1959 am Broadway eröffnet und erzählt die Geschichte der jüngeren Familie und ihres Lebens auf der Südseite von Chicago. Ihr Familiendrama über konkurrierende Träume und die Auseinandersetzung mit der Identität ist aber auch heute noch allzu relevant, und man kann es sich gleich anhören.

6. Stolz und Vorurteile

Schauen Sie. Manchmal möchte man einfach nur in die vornehme, romantische Landschaft von Regency England entführt werden. Die Hörspielaufnahme von Pride and Prejudice kann das für Sie tun. Es ist eine herrlich romantische Adaption einer klassischen Geschichte, die die Charaktere direkt vor Ihren Ohren zum Leben erweckt.

Wie teile ich die Hörspiele mit meiner Familie?

Wenn Sie gerade ein tolle Hörspiel gehört haben oder das ultimative Mixtape erstellt haben – natürlich eine digitale Version dieser alten Kasette – werden Sie es sicher gerne mit Ihren Freunden und Ihrer Familie teilen.

Je nach Größe und Anzahl der zu sendenden Dateien kann dies ein Problem sein. Beispielsweise können Sie mit Google Mail nur Dateien von insgesamt bis zu 25 MB an E-Mail-Nachrichten anhängen. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass große Dateien schnell in Ihr Speicherplatz-Kontingent fressen, während sie in Ihrem gesendeten Ordner lauern!

Wenn Sie große Dateien online senden müssen, gibt es viele gute Möglichkeiten, dies zu tun, ohne in Schwierigkeiten zu geraten – und wir haben 12 der besten hier hervorgehoben, von denen die überwiegende Mehrheit kostenlos ist (obwohl sie dazu neigen, Premium-Tiers zu haben, wenn Sie für einen verbesserten Service bezahlen wollen).

Dropbox zum Teilen der Dateien

Dateien per Dropbox teilenMelden Sie sich für diesen Cloud-Storage-Service an und alle Dateien, die in Ihren Dropbox-Ordner verschoben werden, können über einen Weblink freigegeben werden. Bei einigen Betriebssystemen können Sie dies mit der rechten Maustaste tun, bei anderen müssen Sie sich möglicherweise bei der Website anmelden und auf den Link Freigeben klicken. Am wichtigsten ist, dass die Person, an die Sie den Link senden, kein Dropbox-Benutzer sein muss – sie kann einfach Dateien von der Website herunterladen.

Dropbox hat eine kostenlose Version, die Ihnen 2 GB Speicherplatz bietet, aber Sie können mehr verdienen, indem Sie Freunde für den Service werben – oder das Limit auf 1 TB erhöhen, indem Sie sich bei Dropbox Plus für $9,99 pro Monat anmelden (ca. £8, AU$13). Letzteres ermöglicht Ihnen auch eine viel bessere Kontrolle über Dateien, einschließlich Versionierung und Löschen von Remote-Geräten, und Sie können ein Passwort für Downloads festlegen.

Die  Boxcryptor Alternative bietet zwar nicht so viele Optionen, ist dafür kostengünstiger. Gerade Personen die den Datentransfer nicht so häufig nutzen werden, können davon dann profitieren und erhalten hier eine weitere Option.

VPNs im öffentlichen Netzwerken benutzen

Sie sollten in Cafes, Unis, oder in Hotels unbedingt ein VPN zur Verschlüßelung ihrer Datenübertragung verwenden. Sonst laufen Sie Gefahr, dass ihr versendetes Hörspiel nicht beim Empfänger ankommt. Dies wäre sehr ärgerlich. Außerdem könnte es sogar rechtliche Konsequenzen nach sich zeiehen, wenn sie der falschen Person das Hörspiel senden und sie es damit unerlaubterweise verbreiten! Welchen vpn anbieter Sie auswählen, bleibt Ihnen überlassen. Achten Sie aber auf ausreichend Datenvolumen, da Hörspiele durchaus echte Datenfresser sein können.